Zaziki

Die Sonne und die Wärme locken nach draußen in den Garten, ins Freie und man bekommt immer mehr Lust aufs Grillen. Grillen ohne selbst gemachten Zaziki geht bei uns gar nicht. Es ist für mich vergleichbar wie ein romantischer Abend ohne Kerzen. In mein Zaziki gehört viel Dill, je mehr desto besser und natürlich frischer Knoblauch.Zaziki-02ZutatenZaziki-03

  • 1 große Salatgurke oder ca. 4-5 Mini-Gurken
  • 1 Bund Dill oder 25 g tiefgefrorenen
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 250 g Magerquark
  • 250 g Speisequark 40 %
  • 150 – 250 g Creme fraiche
  • Salz
  • Bunter Pfeffer aus der Mühle
  • Kurkuma

ZubereitungZaziki-04 Gurken waschen und fein raspeln. Dill waschen und fein schneiden. Knoblauch schälen und auspressen.Zaziki-05Speisequark, Magerquark und Creme Fraiche dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kurkuma würzen. Alles gut vermischen und bis zum Gebrauch kalt stellen.

Zaziki-06Tipp: Zaziki muss richtig durchziehen, deshalb empfehle ich ihn mindestens 3-4 Stunden vor dem Verzehr zu zubereiten. Zaziki-02Ich wünsche Ihnen einen Guten Appetit!!!

Weitere leckere Gerichte finden Sie auf meiner Startseite: Lillis-Kochstube

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.